30. Oktober 2018

Welche Ursachen haben Rückenschmerzen?

 

Rückenschmerzen können primär zwei Ursachen haben:

  • Überforderung durch schweres Heben und Tragen
  • Unterforderung durch wenig Bewegung und langes Sitzen

Wenn du bei deiner Arbeit viel Zeit vor dem Computer und am Telefon verbringst, benötigt dein Rücken zusätzliche Bewegungsreize durch:

  • Dehn– und Ausgleichsübungen am Arbeitsplatz
  • Bewegung – so oft wie möglich

Wir möchten Dir heute zeigen, auf was du bei deiner Arbeitsplatzeinstellung achten musst und welche Dehnungs- und Lockerungsübungen du direkt nach dem Aufstehen durchführen kannst.

Stelle Deinen Arbeitsplatz richtig ein:

  • Wechsel der Körperhaltungen (Gehen, Stehen und Sitzen)
  • Kopf- und Nackenhaltung: Normalsehlinie 10 – 15 ° unter der Horizontalen
  • Kniewinkel: 90°-110°
  • Oberschenkelauflage: 3-4 Fingerbreit zwischen Stuhl und Kniekehle (Po muss ganz hinten sein!)
  • LWS-Stütze auf der richtigen Höhe
  • Ellbogenstütze: Ellbogen sollen Stütze leicht berühren, Schulter darf nicht hochgedrückt sein
  • Tischhöhe: bei hängendem Arm knapp unter Ellbogenbeuge
  • Bildschirm: bei aufrechtem Sitz und geradem Blick soll die Oberkante des Bildschirms auf der Augenhorizontalen liegen, Bildschirm nach vorne geneigt

Bewege dich regelmäßig:

Strecken und räkeln

Übung - Strecken und räkeln

Die Übungen sind im Liegen, Stehen oder Sitzen möglich.

  • Arme und Oberkörper nach oben strecken und winden, dabei lange und tief gähnen.
  • Linker Arm und linkes Bein so weit wie möglich auseinander ziehen. Das gleiche rechts wiederholen.
  • Linken Arm und rechtes Bein soweit wie möglich auseinander ziehen. Dann mit rechtem Arm und linkem Bein wiederholen.

Ziel: Lockerung von Gesichts-, Nacken- und Rückenmuskulatur und höhere Sauerstoffzufuhr

Morgendliche Mobilisation

  • Position 1: Kniend, Oberkörper aufrecht; Finger über den Kopf verschränken, dann die Handflächen Richtung Decke drehen und nach oben ziehen; 10 Sekunden halten.
  • Position 2: Oberkörper beugen, Stirn berührt den Boden und Hände weit nach vorne strecken; 10 Sekunden halten.
  • Position 3 und 4: Vierfüßlerstand einnehmen, Handflächen sind unterhalb der Schultern. Rundrücken machen und dabei Kinn Richtung Brustbein ziehen; dann ins Hohlkreuz wechseln und Kopf in den Nacken legen. Position 1-4 fünf Mal wiederholen.

Ziel: Mobilisation und Dehnung der Wirbelsäule

 

 

Wenn du Fragen hast, kannst du uns jederzeit kontaktieren!

 

Zurück zur Übersicht

Leistungen

Wir begeistern Menschen und Unternehmen mit dem Thema Gesundheit

 

Als erfahrener BGM-Anbieter und Experte für Firmenfitnessstudios begleiten wir Sie dort, wo Sie es brauchen. Von der ganzheitlichen Unterstützung bei Ihrem Gesundheitsmanagement bis zur Studiokonzeption mit einem professionellen Studiomanagement und langfristiger Betreuung. Egal, ob Sie Ihr Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) in andere Hände geben möchten oder damit noch ganz am Anfang stehen.

Entdecken Sie unsere Full-Service-Lösungen für mehr Lebensqualität und Gesundheitsbewusstsein im Arbeitsalltag.

 

GesundheitsmanagementStudiomanagement

Über Integion

Lernen Sie Integion jetzt kennen

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir Ziele, Maßnahmen und Lösungen für ein gesundes und starkes Unternehmen. Dabei sind wir Berater und Zuhörer mit einem offenen Ohr für Ihre Wünsche und Anregungen.

So entwickeln wir ein BGM Konzept nach Maß.

Über Integion

Diese Website verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.